Tagesseminar für Gemeinderäte: Was Bürgermeister und Gemeinderäte wissen müssen

Seminar bürgermeister und gemeinderat

Termin und Ort:

Mittwoch, 21. Oktober 2020
09:30 bis 16:30 Uhr
in Unterhaching
Zur Anmeldung

Seminarinhalte:

  • Welche Punkte müssen zwingend im Gemeinderat behandelt werden?
  • Welche Rechte und Pflichten habe ich als kommunaler Mandatsträger?
  • Ablauf der Sitzung (öffentlich – nicht öffentlich)
  • Was ist bei der Haushaltsplanung zu beachten?
  • Wie erfolgt die Vergabe kommunaler Aufträge?
  • Was ist bei der Behandlung von Bauanträgen zu beachten? (Einvernehmen, Ausnahmen und Befreiungen vom Bebauungsplan)
  • Baulandentwicklung und städtebauliche Verträge – Grundlagen
  • Personalangelegenheiten und Dienstrecht
  • Bürgerbeteiligung und kommunale Projekte

Teilnehmerkreis:

Das Tagesseminar wendet sich vor allem an (termingeplagte) neue Bürgermeister/-innen und Gemeinderatsmitglieder, die einen schnellen Überblick zum Ablauf und zu den zentralen, immer wiederkehrenden Themen in der Gemeinderatssitzung benötigen. Aber auch für „altgediente“ kommunale Mandatsträger, Geschäftsleiter/-innen und Mitarbeiter/-innen der Haupt- und Bauverwaltung kann das Tagesseminar nützliche Gelegenheit sein, um Bekanntes zu wiederholen und zu vertiefen. Die Veranstaltung ist als „Muster“-Gemeinderatssitzung konzipiert. Die Themen der umseitigen „Tagesordnung“ werden praxisnah behandelt. Es besteht ausreichend Zeit für Fragen und zur Diskussion mit den Referenten.


TAGESORDNUNG

der Sitzung des Gemeinderats Mustering am Mittwoch, den
21. Oktober 2020
um 09:30 Uhr im Sitzungssaal des Hotels mit folgender Tagesordnung:

Öffentlich

  1. Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 07.10.2020
  2. Haushaltsplanung 2021 / Grundsatzfragen
  3. Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB) und der Bayerischen Bauordnung (BayBO):
    a) Antrag auf isolierte Befreiung für Einfriedungsmauer aus Natursteinblöcken auf dem Grundstück Fl.Nr. 200
    b) Bauantrag zur Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück Fl.Nr. 500 / Genehmigungsfreistellungsverfahren
    c) Bauantrag zur Errichtung eines Wohnhauses auf dem Ortsrandgrundstück Fl.Nr. 1000 der Gemarkung Mustering /
    Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens
    d) Bauantrag auf Nutzungsänderung ehemaliger landwirtschaftlicher Stadel auf dem Grundstück Fl.Nr. 800 im Außenbereich / Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens
    e) Antrag des Landwirtes X zur Aufstellung eines Bebauungsplanes für 10 Wohngebäude auf Grundstück Fl.Nr. 100 der Gemarkung Mustering / Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
    f) Baugebiet „Mustering-West“ / Abschluss eines Städtebaulichen Vertrages und Erschließungsvertrages mit der Erschließungs GmbH Musterstadt
  4. Bekanntgaben, Anfragen

Nichtöffentlich

  1. Genehmigung des nichtöffentlichen Protokolls vom 07.10.202
  2. Personalangelegenheiten:
    a) Antrag von Herrn Verwaltungsoberinspektor Müller auf Beförderung nach Übernahme der Stelle als Geschäftsstellenleiter rückwirkend zum 01.01.2020
    b) Antrag von Frau Verwaltungsfachangestellte Maier auf
    Höhergruppierung nach Übernahme der Stelle als Bauamtsleiterin rückwirkend zum 01.10.2020
    c) (Neu-)Befristung des Arbeitsvertrages mit Schulhausmeister Huber
  3. Planung Neubau Gemeindekindergarten;
    Beauftragung des Architekturbüros Planberger, Dorfstraße 5, Mustering
  4. Bekanntgaben, Anfragen

Seminardauer

1 Tag

Kosten

295,- Euro zzgl. MwSt pro Teilnehmer (inkl. Seminarunterlagen sowie Tagungsgetränke und Mittagessen)

Referenten

Klaus Hoffmann
Fachanwalt für Verwaltungsrecht,
Dipl. Verwaltungswirt (FH)

  • Rechtsanwalt seit 1997
  • Fachanwalt für Verwaltungsrecht seit 2000
  • Studium der Verwaltungswissenschaft an der Fachhochschule Hof, Abschluss als Dipl. Verwaltungswirt (FH) 1988
  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Regensburg und München
  • 2. juristisches Staatsexamen 1996 in München
  • Diplom-Verwaltungswirt bei der Stadtverwaltung Selb, 1988 – 1989
  • nebenamtlicher Dozent an der Bayerischen Verwaltungsschule München für öffentliches Baurecht seit 2000
  • Referent für öffentliches Baurecht, Umweltrecht und Vergaberecht

Jürgen Gress
Fachanwalt für Verwaltungsrecht,
Fachanwalt für Sozialrecht,
Dipl. Verwaltungswirt (FH)

  • Rechtsanwalt seit 1997
  • Fachanwalt für Verwaltungsrecht seit 2002
  • Fachanwalt für Sozialrecht seit 2010
  • Studium der Verwaltungswissenschaft an der Fachhochschule Hof, Abschluss als Dipl. Verwaltungswirt (FH) 1988
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Würzburg
  • 2. juristisches Staatsexamen 1997 in Würzburg
  • Diplom-Verwaltungswirt beim Freistaat Bayern 1988 – 1990
  • Referent für öffentliches Baurecht, Kommunalabgaben, Bürgerbeteiligung

Daniel Wendrock
Bürgermeister,
Dipl. Verwaltungswirt ( FH)

  • Seit 2008 Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn (Oberbayern)
  • Seit 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Rott a. Inn (Oberbayern)
  • Studium Verwaltungswesen an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof/Saale
  • Abschluss als Dipl. Verwaltungswirt (FH)
  • Lehrbeauftragter und Prüfer an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst für Öffentliches Baurecht
  • Nebenamtlicher Dozent für Kommunalrecht und Öffentliches Baurecht bei der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS)